Die sich in 2019 neugegründete Heilpädagogische Praxis in Freiburg mit dem Schwerpunkt Autismustherapie bietet die Dienstleistung der Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) sowie Geschwisterkindern an.

Die Geschäftsführung übernimmt Frau Anna Bäuerle-Lovric (Klinische Heilpädagogin M.A.). Zum Leistungsspektrum gehören die individuelle Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen mit ASS im Einzel- sowie im Gruppensetting sowie die Netzwerkarbeit.

Die für die Vielfalt der Aufgaben erforderlichen Fachkenntnisse werden nicht durch eine einzelne Profession abgedeckt. Sie fordert die Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team.

Aus diesem Grund arbeiten Fachkräfte mit Studienabschlüssen in den Bereichen Heilpädagogik, Sozialpädagogik bzw. Sozialarbeit, Sonderpädagogik, Pädagogik und Psychologie in der Heilpädagogischen Praxis mit dem Schwerpunkt Autismustherapie.

Die therapeutischen Fachkräfte:

  • haben praktische Erfahrung im Umgang mit Menschen mit  ASS
  • setzen autismusspezifische Therapiemethoden ein
  • können autismusspezifische Therapiemethoden modifizieren, um diese den Be-
    sonderheiten der Behinderung entsprechend anzupassen
  • bilden sich in diesem Bereich kontinuierlich fort

Die Qualität des Personal ist gesichert durch:

  • interdisziplinäre Teamzusammensetzung
  • wöchentliche interne Teamsitzungen zur Fallreflexion sowie der fachlich qualitativen Weiterentwicklung
  • Konzeptionsarbeit
  • Austausch zu geeigneten Methoden entsprechend der Zielsetzung
  • Teilnahme an Fortbildungen, Tagungen und Fachtagungen zur autismustherapeutischen Förderung
  • kollegiale Beratung in regelmäßigen Fallbesprechungen